Flugwetterprognose vom 12. September 2019 Mittelgebirge

Freitag, 13.9.2019: Am Freitag überquert eine schwache Kaltfront, die kaum wetterwirksam wird, Deutschland von Nord nach Süd. Die Kaltfront gehört zu einem Tief, das in Richtung Finnland zieht. Während die Kaltfront durchzieht wird es kälter, bleibt aber trocken.

Die Mitte und Südhälfte Deutschlands ist dabei wetterbegünstigt. Hier kommt die Kaltfront erst am späten Abend oder in der Nacht an, tagsüber bleibt Hochdruck wetterbestimmend.

Am Morgen könnte es auf der Wasserkuppe noch etwas feucht und neblig sein, im Laufe des Tages trocknet die Luft dann aber ab. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Am Morgen und Mittag ist der Wind noch etwas stärker, Groundhandling sollte aber auf jeden Fall möglich sein. Abends nimmt der Wind etwas ab und wir rechnen mit 2 oder 3 Runden mit schönen Höhenflügen.

Samstag: Der Samstag wird deutlich sonniger als der Vortag. Es herrscht Hochdruckeinfluss. Am frühen Morgen könnte es wie am Vortag noch neblig und feucht sein, es trocknet aber zügig ab.

Der Wind weht schwach und dreht im Tagesverlauf von Nordost über Ost auf Süd. Wir fliegen an der Abtsrodaer Kuppe. Freiflieger finden am Spielberg thermischen Anschluss.

Sonntag: Im Laufe des Sonntags nimmt der Wind ab dem Mittag zu. Er weht aus Südwest und dreht im Tagesverlauf auf West. Am Morgen könnten sich noch einmal Schulungsbedingungen einstellen - oder es geht ein Groundhandling. Die Windzunahme kommt von einem neuen Tief über Skandinavien, dessen Kaltfront Deutschland am Montag erreichen wird.

Derzeit rechnen wir damit, dass die Frühstunden gut fliegbar sein werden. Für erfahrene Piloten dürfte dann Reichenhausen interessant werden.

Alpen

Freitag, 13.9.: Das ganze Wochenende über herrscht im südlichen Alpenraum Hochdruckeinfluss. Die Luft ist relativ stabil geschichtet, weshalb die Thermik erst spät und zögerlich einsetzt.

Der überregionale Wind ist sehr schwach. Durch das späte Einsetzen der Thermik entwickeln sich auch keine starken Talwinde.

Insgesamt sieht das Wochenende nach sehr guten Bedingungen sowohl für die A-Schein-Schulung als auch für Thermikpiloten aus: Am Morgen können die Schüler lange fliegen, ab dem Vormittag nimmt dann die Thermik sanft zu, sodass auch Gelegenheitspiloten betreut gut Thermikerfahrung sammeln können.

Samstag und Sonntag: Das weitere Wochenende verläuft wie der Freitag. Der Wind ist schwach und die Thermik setzt in der Regel erst spät ein. Aktuell sieht es so aus, als sollte es das ganze Wochenende fliegen.

Durch einige Cirrus-Felder gibt es teilweise Abschattung. Wann genau die Thermik einsetzt und wie stark diese wird, hängt lokal von diesen Abschattungen ab.

– Therese Deistler, Papillon-Fluglehrerteam, Tandempilotin, Meteorologiestudentin

Windfinder Ruhpolding

Webcams Lüsen / Südtirol

Die Webcambilder am Tulperhof und am Plansoler-Hof zeigen den Blick auf Start- und Landeplatz, die Plose, Lüsen und den Peitlerkofel.

Webcam Luesen TulperhofWebcam Tulperhof Webcam Plansoler Hof LuesenWebcam Plansolerhof

Wetterlinks

Region Ruhpolding

Thermikprognose

Cumulus-Wolkenbasis-Vorhersage

...für heute, 14 Uhr

Cumulusbasis Vorhersage Deutschland heute 14 Uhr.
Cumulus-Wolkenbasis in [m]
Vorhersage Steigwerte thermisch in Deutschland für heute 14 Uhr.
Thermikstärke in [cm/sec]

...für heute, 17 Uhr

Cumulusbasis Vorhersage Deutschland heute 14 Uhr.
Cumulus-Wolkenbasis in [m]
Vorhersage Steigwerte thermisch in Deutschland für heute 14 Uhr.
Thermikstärke in [cm/sec]

...für morgen, 14 Uhr

Cumulusbasis Vorhersage Deutschland heute 14 Uhr.
Cumulus-Wolkenbasis in [m]
Vorhersage Steigwerte thermisch in Deutschland für heute 14 Uhr.
Thermikstärke in [cm/sec]

Das Vorhersagesystem "Boundary Layer Information Prediction MAP" (kurz: BLIPMAP) wurde von Dr. John W. (Jack) Glendening ("DrJack"), einem Meteorologen und Segelflieger entwickelt.

Für die hier gezeigten Karten hat der Meteorologe Hendrik Hoeth eigene Modellrechnungen erzeugt. Vielen Dank!