Frankreich: St. Andre am Verdon

Am Oberlauf des Verdon in der Haute Provence liegt direkt am Lac de Castillon das kleine Fliegerörtchen St Andre les Alpes mit seinem traditionsreichen Fluggebiet.

Immer wieder werden dort aufgrund der guten Thermik Landesmeisterschaften oder auch Weltcups ausgetragen.

Fliegen

Norbert und Marina
Fluglehrer und Skyperformance-Trainer Norbert "Nobbi" Fleisch und Fluglehrerin Marina Veik

Der Mont Chalvet bietet mit seinem Startplatz auf 1540m üNN und ca. 650m Höhendifferenz viel Potential für XC-Flüge. Je nach Wetterlage nutzen wir die ersten Thermikansätze am Südstart, oder wir warten am Weststart auf den Talwind, um uns in die Weite der Provènce tragen zu lassen.

Schon bald ergibt sich ein grandioser Ausblick über den „grünen Fluss“ mit seinem See. Ambitionierte Piloten entscheiden sich nach gemeinsamer Gelände- und Wetteranalyse nun für eine der  Flugrouten um den See oder im Landeplatzbereich, sodass für jedes Pilotenkönnen attraktive Flugmöglichkeiten bereit stehen.

Für Genusspiloten bietet sich das 10km- Ziel-Rück zur Antenne mit anschließendem Photoshooting über dem See an. Am Abend steht dann großflächige „Rentnerthermik“ in den Westflanken und Tälern. Mehrere hundert Meter Startüberhöhung bis Sunset sind keine Seltenheit. Ein Höhepunkt ist der Sonnenuntergang im weichen Abendlicht, untermalt vom konstanten Piepsen des Varios.

Die Funkbetreuung erfolgt wenn möglich direkt aus der Luft. Wetter und flugpraktische Briefings ergänzen das Programm.

Anreise

Die Anreise erfolgt privat in Fahrgemeinschaften.  Vor Ort gibts dann nur noch kurze Wege – selbst die Auffahrt auf geteerten Straßen dauert nur 20 Minuten.

Unterkunft und Verpflegung

Wir sind direkt am Landeplatz auf einem sehr sauberen Campingplatz "Camping les Iscles" untergebracht.

Camping Municipal Les Iscles
Route Nice
04170 Saint-André-les-Alpes, France

www.camping-les-iscles.com

Dort werden wir gemeinsam kochen und dem „savoir vivre“ fröhnen.

Alternativ sind auch Holzhütten buchbar.

Die Unterkünfte sind selbst zu buchen und am besten nicht im Voraus. Je nach Wetterlage kann nämlich ein anderes Fluggebiet aufgesucht werden. Somit ist auch eine Anreise mit dem Flugzeug nicht empfehlenswert.

Wer sich für die Buchung einer Hütte im Voraus entscheidet, muss bei der Verlegung der Flugwoche an einen anderen Standort mit Stornokosten rechnen.

Die Campingausrüstung ist komplett selbst mitzubringen.

Da die Woche in der Nebensaison stattfindet, sind auf den Campingplätzen Stell- und Zeltplätze verfügbar.

Weitere Freizeitmöglichkeiten

Für nichtfliegende Begleitung und in Flugpausen gibts viel zu entdecken: Im Süden die Schluchten des Verdon und des Var, im Norden der hochalpine Nationalparc Mercantour mit traumhaften Gletscherseen und Gipfeln...

Ebenfalls sehr beliebt: Paddeln und Canyoning auf dem Verdon, oder vielleicht lieber eine Zugfahrt durch die Seealpen zum Bummeln nach Nizza?

Wetter

Sollte es wetterbedingt sinnvoll sein, verlegen wir die Reise auch mal kurzfristig in ein anderes Fluggebiet (zum Beispiel Greifenburg, Slowenien, Südfrankreich, Zentralmassiv oder Dänemark...), wenn dieses eine bessere Prognose für die Woche zu bieten hat. Diese Flexibilität solltest du im Interesse einer guten Flugausbeute bitte mitbringen.

Empfehlung

Die Papillon-Flugwochen in St. André empfehlen wir Piloten ab A-Lizenz, die mindestens ein Thermik-Technik Training erfolgreich absolviert haben, also bereits aktiv fliegen, sowie selbständig, sicher und auch bei starkem Wind, rückwärtsstarten und landen können.

Das Gelände eignet sich sowohl für Piloten, die ambitioniert ihre Streckenflugerfahrungen erweitern wollen, als auch für Genusspiloten, die die Aussicht genießen und dann vor allem am Abend Ihre Flugstunden in sanfter Luft sammeln möchten.

Mindestvoraussetzung für Streckenflüge während dieser Veranstaltung ist die bestandene B-Theorie-Prüfung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, du solltest dich frühzeitig anmelden!

Qualifikation Empfehlung Voraussetzung
A-Lizenz  
nur für Streckenflüge: mind. B-Theorie  
Thermikerfahrung  
selbständig Starten  
selbst. Rückwärtsstart  
selbständig Landen  
Vario/GPS  

Leistungen

  • Thermiktraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung
  • Soaring- und Groundhandlingtraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung
  • Streckenflugtraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung*
  • Tägliches Meteorologiebriefing
  • Kursleitung durch ortskundige DHV-Skyperformance-Ttrainer und Fluglehrer
  • Geländebriefings
  • Begrenzte Teilnehmerzahl: Maximal 13 Teilnehmer
  • auf Wunsch: Organisation von Alternativ-/Rahmenprogramm

*Mindestvoraussetzung für Streckenflüge ist die bestandene B-Theorieprüfung.

nicht im Preis enthalten: Bergfahrten (Seilbahn, Taxi oder eigene Busse), Unterkunft und Verpflegung, Start- und Landeplatzgebühr (Jahreskarte: 10 €)

Flugwoche St. André - Preise
Frankreich: St André les Alpes Preis
Frankreich-Flugwoche St André les Alpes
inkl. der oben genannten Leistungen
660 €
Papillon Stammkunden
(ab der 2. Teilnahme an einer Papillon-Reise) [?]
inkl. der oben genannten Leistungen
nur 610 €
Verlängerungswoche*
inkl. aller o.g. enthaltenen Leistungen und inkl. anschließendem Papillon Stammkundenstatus**
nur 560 €

* gilt für jede weitere, im Anschluss an eine regulär gebuchte St.Andre-Flugwoche. Mit Buchung einer Verlängerungswoche erlangst du außerdem den
** Papillon Stammkunden-Status: Ab Buchung einer zweiten St. Andre-Flugwoche gelten für dich die Stammkundenpreise für alle Papillon-Veranstaltungen!

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax an +4966548296 oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. +4966547548.

Fragen und Antworten zur St. André-Flugwoche

Wie komme ich nach St. Andre Les Alpes?
  • Alle Wege führen über Grenoble. Ob durch die Schweiz, über Annecy oder durch Frankreich über Bourg-En-Bresse/Lyon ist Geschmackssache. Die Schweiz ist billiger, est ist aber wahrscheinlich mit mehr Verkehr zu rechnen.
  • In Grenoble auf der Südumgehung bleiben (Rochade Sud) und Richtung Gap auf die Landstraße. Jetzt auf längeres Kurvengekurbel einstellen und die Landschaft genießen.
  • In Gap Richtung Sisteron bzw Nice fahren; man kann (muss nicht ) 30km Autobahn fahren. Nach Sisteron über Chateaux Arnoux nach Digne auf die N85 und weiter auf selbiger Richtung Nice bis Barreme. Dort links ab Richtung St. André les Alpes.
  • In St. André am Kreisel rechts Richtung Nice, am Ortende, am Sparmarkt. Links zum Campingplatz, rechts liegen jetzt der See und der Landeplatz.
  • Funk 5..02 PMR oder Tel. +49177/6862155 (Norbert) 
Wie sind die Ausfahrten/Ausflüge organisiert?

Bitte beachte, dass die Ausfahrten und Ausflüge nicht im Preis enthalten sind. Pro Fahrt fallen zwischen 4 und 8 EUR an, bei langen Ausflügen etwas mehr. Wir sammeln dieses Geld und verwenden es dann gemeinsam. Bei Streckenflügen organisieren die Teilnehmer die Fahrten teilweise selbst mit dem eigenen PKW, wenn zum Beispiel andere Piloten noch in der Luft sind. Der Fahrer des PKW bekommt dann einen Anteil von den gesammelten Geldern, so dass für alle Piloten die beste Flugausbeute erzielt werden kann.

Wie buche ich die Unterkunft?

Die Unterkünfte sind selbst zu buchen und am besten nicht im Voraus. Je nach Wetterlage kann es nämlich sein, dass wir spontan ein anderes Fluggebiet ansteuern. Somit ist auch eine Anreise mit dem Flugzeug nicht empfehlenswert.

Wer sich für die Buchung einer Hütte im Voraus entscheidet, muss bei der Verlegung der Flugwoche an einen anderen Standort mit Stornokosten rechnen.

Die Campingausrüstung ist komplett selbst mitzubringen.

Da die Woche in der Nebensaison stattfindet, sind auf den Campingplätzen Stell- und Zeltplätze verfügbar.

Feedback zu St. André-Flugwochen

Thomas zur St.-André-Flugwochen FX35.19 und FX36.19:
... ein ganz besonderes Erlebnis

Die 2 St. André-Flugwochen waren ganz große Klasse.

Mit nur einem Tag am Boden war die Flugausbeute für die Wetterlage in den Alpen überragend und die Abendflüge im Sonnenuntergang boten ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Krönung des ganzen war die kulinarische Betreuung durch Helge mit super leckerem Abendessen.

Beim Fliegen habe ich Verantwortung für mich und andere Flieger. Nur durch Übung und Weiterbildung kann ich mich auf einem Level halten der mich und Andere nicht gefährdet. Mal einige Aufziehübungen und hin und wieder einen Flug reichen nicht um dieser Verantwortung gerecht zu werden. Geht fliegen.


- Thomas

Feedback zur St.-André-Flugwoche FX36.19:
Ich komme wieder - keine Frage.

St. Andre war auch dieses Mal wieder prima.

Nobbi/Johannes und Helge haben sich super um das fliegerische und das leibliche Wohl gekümmert.

Ich komme wieder - keine Frage.

Falko zur St.-André-Flugwoche FX35.19 und FX36.19:
...ein sehr abwechslungsreiches Fluggebiet...

Hervorragendes Essen durch Helge, Wein zum Zapfen. Der Streckenflug Deutsche Meister als Retter in der Not.

Sehr informative Briefing, Infos durch Nobbi, Johannes und Helge auch in der Luft. Ein sehr abwechslungsreiches Fluggebiet was noch lange nicht ausgereizt ist.

Und mal eben ca. 14 Stunden in der Luft. Fragen?

- Falko

Jay zur St. Andre-Flugwoche FX36.18:
Alles war super u. hat viel Spaß gemacht

Alles war super u. hat viel Spaß gemacht. Der versprochene wunderbare Abendflug fand tatsächlich am letzten Abend statt!

Vielen Dank an die Mannschaft u. hoffentlich bis zum nächsten Flugabenteuer.

Ulf zur St. Andre-Flugwoche FX35.18:
St Andre war wieder super!

St Andre war wieder super! Viel fliegen und chillen und grillen mit Nobbi und Marina....

- Ulf

Ralph zur St. Andre-Flugwoche FX35.17:
Die Betreuung durch `Norbi´ und ´Marina´ waren wieder 1A.

Wie auch die anderen 4 St.Andre Reisen, war meine 5. Reise dorthin und das Fliegen dort interessant und abwechslungsreich. Es ist teils sportliches Fliegen, dessen sollte man sich bewusst sein.

Die Betreuung durch `Norbi´ und ´Marina´ waren wieder 1A.

Das Streckenpotential ist enorm, man muss es nur selbst nutzen. Wer noch nicht in St. Andre war und Frankreich grundsätzlich mag, dem empfehle ich die Reise auf jeden Fall.
- Ralph

Ralph zur St. Andre-Flugwoche FX35.16:
Auch meine 4. St. Andre Reise war wieder ein Erlebnis und ist in jedem Falle weiter empfehlenswert

Auch meine 4. St. Andre Reise war wieder ein Erlebnis und ist in jedem Falle weiter empfehlenswert. Rückwärtsstart ist zwar Voraussetzung,  aber die Flugmöglichkeiten sind von Streckenfluganfängern bis  Streckenflug 'Profis' vorhanden.

Jeder Abendflug war Entspannung pur.
- Ralph